Druckversion

Richtiges Verhalten vor und nach dem Schuss auf Schalenwild

Ins Dorfgemeinschaftshaus in Stemmen hatte die Jägerschaft Hannover- Land Seeben Arjes, den erfahrenen Schweißhundführer zu einem Erfahrungsbericht über waidgerechtes Jagen eingeladen. Arjes ist in der Nähe von Norddeich auf einem Bauernhof groß geworden. Statt Bauer wurde er Förster in der Lüneburger Heide. 
11 000 Stück Schalenwild kommen hier zur Strecke, davon sind etwa 1500 Nachsuchen. Für den Schweißhundführer beginnt die Nachsuche erst nach 400 Metern, erst da wo der Schweiß aufhört. Von den  durchgeführten 300- 400 Nachsuchen sind die Hirschmänner mit den Hannoverschen Schweißhunden zu 60 Prozent erfolgreich. Dabei kommen rund 7500 Kilo für etwa 30 000 Euro Wildbret zur Strecke. Viel Leid wird dadurch vermieden.

Für Arjen beginnt bereits für den Jungjäger bei der Auswahl der Waffe das waidgerechte Jagen, der Tierschutz gerechte Umgang mit dem Wild. Er empfiehlt große Kaliber 9,3 und die Waffe selber einschiessen, um die Handhabung kennen zu lernen und immer wieder üben. Den Lauf der Waffe nicht auflegen nur den Schaft.

Zu Nachsuchen kommt es bei verunfalltem Wild oder bei krankgeschossenem Wild, denn nicht jeder Schuss ist tödlich. Für den Schweißhundführer sind die Angaben des Schützen von großer Bedeutung. Was hat er beschossen. Ein Kalb oder Alttier, wobei das Kalb hinterher läuft, das Alttier selbstständig ins Wundbett geht. War es ein starker Keiler oder Frischling. Das Verhalten nach dem Schuss beobachten, nicht gleich zum Anschuss gehen, Anschussbruch legen. Findet der erfahrene Hundeführer Schnitthaar, dann kann er die Trefferlage beim Rotwild erkennen, denn das Rotwild hat 17 verschiedene Haararten. Nach dem Schuss nicht gleich zum Anschuss gehen und den Anschuss vertrampeln, sonst läuft das Stück noch meilenweit. Pirschzeichen suchen, Knochensplitter oder Schweiß. Am Nachsucheerfolg sind Hund und Führer zu gleichen Teilen beteiligt. Bei den Nachsuchen hat der Schweißhundführer die Jagdleitung, nur er gibt den Fangschuss.
 

Text und Bilder: Axel Mewes, 27.10.2014

Drucken
© 2011 - 2014 Agentur Hugo-Richter UG (haftungsbeschränkt) | Alle Rechte vorbehalten | AGB | Impressum

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code