Druckversion

"Vogelstimmen lauschen im NABU-Wald"

Edmund Stock, Dr. Olaf von Drachenfels und Elke Steinhoff laden ein!

Der NABU-Barsinghausen besitzt ein Stück Wald am Deisterrand, das sich zu einem "Urwald" entwickeln soll. Wir betreiben dort keine Holzwirtschaft, sondern lassen alles wachsen, was dort wachsen will, wenn es denn einheimisch und standortgerecht ist. Auch Totholz, zB, umgestürzte Bäume oder dicke Äste bleiben liegen. Es gibt sich dort eine bunte Mischung von unterschiedlichen Baumarten, Sträuchern, Kletterpflanzen, Stauden, Gräsern, Kräutern, Moosen und Flechten.

Hier finden Waldvögel ideale Nist- und Futterplätze, wir wollen horchen, wer und was da alles singen wird. Die beste Zeit ist frühmorgens, also treffen wir uns am Samstag, 10. Mai, um 7 Uhr am Parkplatz Naturfreundehaus am Bullerbachtal und gehen dann los in den nahegelegenen NABU-Wald. Hinterher besteht die Gelegenheit zu einem gemeinsamen Frühstück im Naturfreundehaus.

Drucken
© 2011 - 2014 Agentur Hugo-Richter UG (haftungsbeschränkt) | Alle Rechte vorbehalten | AGB | Impressum

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code