Druckversion

Ökumenisches Seminar in der Christusgemeinde: Die Frage nach Gott

Generationen haben ihn geglaubt. In der Geschichte wurde versucht, seine Existenz
zu beweisen. Viele zweifeln an ihm, viele suchen nach ihm. Gemeint ist Gott.
Wie läßt er sich heute denken, wie und wo finden? Wie läßt sich angemessen über
ihn reden?
In der Christuskirchgemeinde Egestorf findet in den kommenden Wochen ein
ökumenisches Seminar zur Frage nach Gott statt. Es bietet Raum, die eigenen
Fragen zu stellen und Gott inmitten vielfältiger Lebenserfahrungen auf die Spur
zu kommen.
Das Seminar beginnt am Freitag, dem 8. Februar um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum
der Christuskirchengemeinde Egestorf, Nienstedter Str. 5. Der erste Abend ist dem
Thema: >"Gott im Bild" - Vorstellung und Darstellung des Unvorstellbaren< gewidmet.
Weitere Abende finden am Freitag, dem 15. und 22. Februar sowie am 8. und 15. März
statt. An diesen Abenden stehen die biblischen Zugänge,der unverständliche
und fragwürdige Gott sowie Wege eines Lebens mit Gott im Mittelpunkt.
Am letzten Abend, Freitag, dem 15. März lädt die Gemeinde zu einem
literarisch-musikalischen Abend in die Christuskirche ein. Es werden Gedichte,
Erzählungen und andere Texte zur Gottesfrage zu hören sein. Musikalisch wird
dieser Abend von dem Flötisten Prof. Hans-Jörg Wegner aus Hannover begleitet.
Das Seminar wird von Kord Buße, Thomas Engelbrecht, Heinz-Jürgen Görtz,
Renate Kösel-Görtz und Bettina Westermann-Buße geleitet.
Die Abende beginnen jeweils um 19.30 Uhr. Interessierte aller Barsinghäuser
Kirchengemeinden sind herzlich eingeladen. Um eine kurze telefonische
Anmeldung im Gemeindebüro, Tel. 05105/8842 wird gebeten.
Es können auch einzelne Abende besucht werden.
 

Drucken
© 2011 - 2014 Agentur Hugo-Richter UG (haftungsbeschränkt) | Alle Rechte vorbehalten | AGB | Impressum

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code