Druckversion

Sammlung Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Auch in diesem Jahr wird die Stadt Barsinghausen dem Aufruf des Niedersächsischen Ministerpräsidenten und des Landesvorsitzenden des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. folgen und sich an der öffentlichen Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. beteiligen.

 

Hierzu ist wieder besonders die Mithilfe der Vereine, Verbände, Feuerwehren und alle Mitbürgerinnen und Mitbürger gefragt, mit deren Unterstützung in den vergangenen Jahren jeweils erfolgreiche Sammlungen durchgeführt werden konnten.

 

Bürgermeister Marc Lahmann bittet, dass sich auch für den diesjährigen Aufruf Freiwillige zur Verfügung stellen, da die Erfüllung wichtiger Aufgaben (Unterhaltung von Kriegsgräberstätten, Jugendarbeit), welche auch noch heute unverzichtbar sind und gesellschaftliche Anerkennung verdienen, erheblichen finanziellen Aufwand erfordern. Wie in den letzten Jahren sollte die Sammlung möglichst in Form einer Haus- oder Straßensammlung durchgeführt werden.

 

Da von der Landesregierung der Sammelzeitraum für die Straßensammlung auf die Zeit vom 01. Oktober bis 31. Dezember 2013 festgesetzt wurde, wird um kurzfristige Rückmeldung Interessierter unter der unten genannten Telefonnummer gebeten.

 

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, zu einem früheren oder späteren Zeitpunkt, z.B. im ersten Quartal 2014 bei einer Veranstaltung oder im Rahmen der Mitgliederversammlung, für die Kriegsgräberfürsorge zu sammeln.

 

Interessierte können sich telefonisch bei der Stadt Barsinghausen, Herr Björn Broocks, Rathaus I, Bergamtstraße 5, Zimmer 112, Telefon 0 51 05/7 74-23 08 melden.

 

 

 

Drucken
© 2011 - 2014 Agentur Hugo-Richter UG (haftungsbeschränkt) | Alle Rechte vorbehalten | AGB | Impressum

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code