Druckversion

Schlichten ist besser als richten - Das Niedersächsische Schiedsamt

Bei vielen kleineren Straftaten muss der „Verletzte“ zunächst versuchen, sich mit dem „Beschuldigten“ außergerichtlich zu versöhnen, ehe er eine Privatklage vor dem Strafgericht erheben kann. Für diesen in der Strafprozessordnung vorgeschriebenen Sühneversuch ist das Schiedsamt die zuständige Stelle.
Solche Schlichtungsverhandlungen finden z. B. statt bei Hausfriedensbruch, Verstoß gegen das Nachbarrecht, Beleidigung, Verletzung des Briefgeheimnisses, vorsätzlicher und fahrlässiger Körperverletzung, Bedrohung und Sachbeschädigung. Wie die Erfahrung zeigt, werden über die Hälfte der Fälle gütlich – nämlich durch eine rechtsverbindliche Schlichtung – beigelegt, so dass die Gerichte nicht mehr bemüht werden müssen. Der Schiedsmann Günther Gottschalk wird uns in einer Vortragsveranstaltung über das Schiedswesen umfassend informieren.
Die Siedlergemeinschaft Barsinghausen e.V. lädt alle am Thema Interessierten zu dieser informativen Veranstaltung für Mittwoch, 22. Oktober um 19:30 Uhr in die Aula der Adolf-Grimme-Schule, Langenäcker 38, herzlich ein. Die Veranstaltung ist offen für jedermann, der Eintritt ist frei.

Drucken
© 2011 - 2014 Agentur Hugo-Richter UG (haftungsbeschränkt) | Alle Rechte vorbehalten | AGB | Impressum

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code