Druckversion

Sprechstunden der Behindertenbeauftragten werden durch individuelle Beratungstermine ersetzt

In der Stadtverwaltung Barsinghausen wurde für die interessierten Bürgerinnen und Bürger bisher einmal im Monat eine Beratung durch die Behindertenbeauftragten angeboten. Diese Bürgersprechstunden haben bis jetzt immer regelmäßig am ersten Montag im Monat von 16 bis 18 Uhr im Rathaus II, Deisterplatz 2, stattgefunden.

Bei den Gesprächen konnte über persönliche Fragen und Probleme gesprochen werden. Auch beim Umgang mit den Formularen (z. B. beim Antrag auf einen Schwerbehindertenausweis) konnte einigen Besucherinnen und Besuchern geholfen werden.

Aufgrund der gesammelten Erfahrungen in der letzten Zeit sollen diese festgelegten monatlichen Termine jedoch nicht mehr angeboten werden. Stattdessen wird es künftig entsprechende Beratungen auf Anfrage im Einzelfall geben. Damit werden die Beratungen jetzt auch an anderen Tagen zu vereinbarten Uhrzeiten möglich sein. Die Behindertenbeauftragten - Frau Hannelore Heidecke und Herr Peter Kipper – glauben, dass es somit für alle Beteiligten ein gutes und flexibles Angebot geben wird.

Das bisherige Verfahren wird deshalb ab sofort geändert. Anfragen für eine Beratung können persönlich in der Stadtverwaltung – Fachdienst Bürgerservice- im Rathaus II abgesprochen oder auch telefonisch unter der Nummer 05105 / 774-2289 erbeten werden. Die konkreten Besprechungstermine werden nach einer entsprechenden Anfrage dann von den Behindertenbeauftragten direkt mit den Bürgerinnen und Bürgern vereinbart

 

 

 

 

 

Drucken
© 2011 - 2014 Agentur Hugo-Richter UG (haftungsbeschränkt) | Alle Rechte vorbehalten | AGB | Impressum

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code