Druckversion

Spuren des Deister-Bergbaus

Der Steinkohlenbergbau im Deister hat vielfältige Spuren hinterlassen. Ohne nähere Kenntnisse der historischen Quellen bleiben auch kundigen Deister-Wanderern viele der noch sichtbaren Bergbau-Spuren unbekannt und unverständlich. Am kommenden Sonntag, den 27. April, führt der Barsinghäuser Stadtarchivar Eckard Steigerwald zu Relikten des Bergwerks oberhalb Feggendorfs, zunächst zu den obertägigen Spuren, anschließend kann in den Feggendorfer Stollen "eingefahren" werden. Der Treffpunkt ist um 9:30 Uhr in Feggendorf, Deisterstraße, Parkplatz am Waldrand.

 

Drucken
© 2011 - 2014 Agentur Hugo-Richter UG (haftungsbeschränkt) | Alle Rechte vorbehalten | AGB | Impressum

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code