Druckversion

Vortrag für Angehörige von Demenzkranken

Mit der Diagnose Demenz und mit dem Fortschreiten der Krankheit tun sich viele Fragen auf. Demenzkranke verlieren nach und nach ihre Fähigkeiten, den Alltag zu bewältigen. Das führt dazu, dass Familien und ihre Umgebung sich darauf einstellen müssen. Zwangsläufig verändern sich Tagesabläufe und Lebensplanung in den Familien. Es ergeben sich ganz neue Anforderungen.

Die AWO Region Hannover und der AWO Ortsverein Barsinghausen laden Interessierte zu einem informativen Vortrag zum Thema „Demenz“ ein:  am Dienstag, 18. November von 17 bis 19 Uhr in den Veranstaltungsraum im Bahnhof Barsinghausen, Berliner Straße 8.

Diese Informationsveranstaltung vermittelt den Teilnehmenden Kenntnisse über die Krankheit „Demenz“ und Verständnis für die Persönlichkeitsveränderungen bei den Erkrankten und stellt Formen der Entlastung für die betreuenden Angehörigen, Freunde oder Nachbarn vor. Diplom-Psychologe Horst Merkel steht für persönliche Fragen gerne im Gespräch zur Verfügung.

Die Teilnahme ist kostenlos. Ingrid Wollenhaupt (AWO Gesprächskreis Demenz) nimmt die telefonischen Anmeldungen unter der Telefonnummer: 05105 63967 gerne entgegen. Der Vortrag ist ein Angebot des Selbsthilfe-Gesprächskreises für Angehörige von Demenzkranken, der seit mehreren Jahren vom AWO Ortsverein Barsinghausen in Zusammenarbeit mit der AWO Region Hannover durchgeführt wird.

 

Drucken
© 2011 - 2014 Agentur Hugo-Richter UG (haftungsbeschränkt) | Alle Rechte vorbehalten | AGB | Impressum

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code