Druckversion

Die Winninghäuser Wehr prägt das Ortsleben entscheidend mit

Eine hervorragende Jugendarbeit wurde der Ortsfeuerwehr Winninghausen mehrfach bescheinigt. Diese, aber auch das soziale und gesellschaftliche Engagement der Feuerwehrmitglieder hat das Leben in Winninghausen in den vergangenen 80 Jahren entscheidend mitgeprägt. Nicht nur von Bürgermeister Marc Lahmann und dem designierten Regionsbrandmeister Karl-Heinz Mensing bekam Ortsbrandmeister Henning Schünhof heute stellvertretend für die ganze Feuerwehr lobende Worte zu hören. Auch Stadtbrandmeister Dieter Engelke, die Vertreter der politischen Parteien sowie befreundeter Vereine und Wehren äußerten sich anerkennend über die Arbeit der Wehr.

Beim Kommers zum 80-jährigen Bestehen der Feuerwehr wurden zahlreiche Mitglieder für ihre Leistungen und die langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Seit 50 Jahren gehört Horst Hoffmann der Ortsfeuerwehr an und erhielt dafür mit der Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes. Seit 40 Jahren ist Rolf Weissensee förderndes Mitglied, Wolfgang Liebermann seit 25 Jahren. Befördert wurden Bastian Zimmermann zum Löschmeister, Gregor Brill, Michael Bruns und Andreas Goltermann zum 1. Hauptfeuerwehrmann, Hendrik Brandorff zum Hauptfeuerwehrmann und Christopher Krabbe, Mathias Stiebitz, Marcel Weber sowie Jan Weber zum Oberfeuerwehrmann. In den aktiven Dienst wurde Annika Palma übernommen.

Drei Tage wird die Feuerwehr mit ihren Gästen feiern. Heute Abend gab es eine Party im Festzelt, morgen beginnt das Fest um 16 Uhr mit einem Umzug durch den Ort.

bri. 16.08.2013, 20:55 / 01:30

Drucken
© 2011 - 2014 Agentur Hugo-Richter UG (haftungsbeschränkt) | Alle Rechte vorbehalten | AGB | Impressum

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code