Druckversion

Öffentliche Bekanntmachung

 

Jede Einwohnerin und jeder Einwohner hat gemäß §§ 30 Abs. 2 Satz 3, 33 Abs. 1 Satz 5 und 34 Abs. 5 des Nds. Meldegesetzes ein Widerspruchsrecht in Bezug auf

die Weitergabe von Daten (Vor- und Familienname, Geburtstag, Geschlecht, Reli-gionszugehörigkeit, Übermittlungssperre und Sterbetag) an öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaften über Familienangehörige, die nicht derselben oder keiner öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaft angehören. Dies gilt nicht für die Mittei-lung, ob oder welcher öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaft der Ehegatte angehört,

die Weitergabe ihrer bzw. seiner Daten (Vor- und Familienname, Doktorgrad und Anschrift)

an Träger von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit Wahlen zu parlamen-tarischen und kommunalen Vertretungskörperschaften,

an Träger für Abstimmungen, Volks- und Bürgerbegehren sowie für Volksiniti-ativen,

an Adressbuchverlage über sämtliche Einwohner, die das 18. Lebensjahr voll-endet haben,

und der zusätzlichen Weitergabe von Alters- und Ehejubiläen an Presse, Rundfunk und Mitgliedern parlamentarischer und kommunaler Vertretungs-körperschaften,

im Rahmen einer einfachen Melderegisterauskunft in automatisierter Form über das Internet.

Der Widerspruch ist formlos oder auf Vordrucken (auch über das Internet unter www.gehrden.de Rathaus u. Bürgerservice Download, Formulare erhältlich), die im Foyer des Rathauses ausliegen, zu erklären. Erziehungsberechtigte haben den Widerspruch für ihre minderjährigen Kinder zu erklären. Empfänger der Wider-spruchserklärung ist der Fachdienst 33 - Bürgerservice und Ehrenamt - der Stadt Gehrden. Die Eintragung des Widerspruchs in das Melderegister ist kostenlos und gilt unbefristet.

Gehrden, den 22.01.2013

STADT GEHRDEN

Heldermann

Bürgermeister

Drucken
© 2011 - 2014 Agentur Hugo-Richter UG (haftungsbeschränkt) | Alle Rechte vorbehalten | AGB | Impressum

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code