Druckversion

Vortrag: „Der 1. Weltkrieg - Spurensuche in Gehrden“

Am 1. August dieses Jahres hat sich der Ausbruch des Ersten Weltkriegs zum einhundertsten Mal gejährt. Aus diesem Anlass lädt der Vorstand der SPD-Abteilung Gehrden sehr herzlich zu dem mit zahlreichen Bildern unterlegten Vortrag: „Der 1. Weltkrieg (1914-1918) - Spurensuche in Gehrden“ ein, den der Vorsitzende des Heimatbunds Gehrden, Dieter Mahlert, am Sonntag, 30. November, um 11 Uhr im Ratskeller Gehrden halten wird.

Tod und Invalidität, Entbehrung und Gefangenschaft prägten den Kriegsalltag der Soldaten an der Front. Ebenso brachte der Erste Weltkrieg unvorstellbar großes Leid über die Zivilbevölkerung. Um daran zu erinnern und um die Sorgen und Nöte der Menschen in Gehrden aus dieser Zeit festzuhalten, hat sich der Heimatbund Gehrden auf Spurensuche begeben. In mehr als einjähriger Forschungsarbeit konnten zahlreiche Dokumente aus der Zeit des Ersten Weltkriegs zusammengetragen werden, die uns heute nun ein Bild vom damaligen Leben der Gehrdener Bürger mit dem Krieg ermöglichen.

Nach dem kurzweiligen Vortrag besteht noch die Möglichkeit, das zuvor Gehörte und Gesehene in Gesprächen zu vertiefen. Für einen kleinen Imbiss und Getränke ist gesorgt.

Drucken
© 2011 - 2014 Agentur Hugo-Richter UG (haftungsbeschränkt) | Alle Rechte vorbehalten | AGB | Impressum

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code