Druckversion

htp macht Gehrden zum Internet-Leuchtturm

Gehrden wird in der westlichen Region Hannover zur Pilot-Projekt-Stadt für Mega-Internet. "Wir können mit unserer Technologie bis zu 100 Mbit/s im Download und 40 Mbit im Upload erzielen", verkündete heute htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann. Gemeinsam mit dem Energieversorger Avacon plant das Telekommunikations-Unternehmen, die komplette Kernstadt mit der schnellen Glasfaser-Technologie zu versorgen. Gehrdens Bürgermeister Cord MIttendorf freut sich: "Im zweiten Quartal sollen die Leitungen online sein".

Begonnen hat die Zusammenarbeit von htp und Avacon erst vor wenigen Monaten bei den Überlegungen zur Versorgung des Neubaugebiets Großes Neddernholz. Beide Unternehmen investieren in das flächendeckende Angebot rund 1,5 Millionen Euro. "Wir nutzen die Wintermonate für die Realisierung und werden die Technik spätestens im zweiten Quartal am Laufen haben, im Oktober 2015 wird das Netz voll belastbar sein", erklärte Heitmann. Mit der neuen Technik ergeben sich aber auch weitere Möglichkeiten: "Wir werden Northen und die Wennigser Mark sehr genau im Auge behalten, beide stehen für uns weit oben auf der Ausbauplanung."

Gehrdens Baufachbereichsleiter Wolfgang Middelberg und Bürgermeister Cord mittendorf zeigten sich zufrieden mit den Plänen: "Das schnelle Internet ist für unsere Schulen extrem wichtig, aber auch für viele Gewerbetreibende". Mittendorf rechnet auch mit neuen Arbeitsplätzen durch das schnelle Internet. Die vorbereitenden Arbeiten im Neddernholz sind mittlerweile von Avacon und htp-Seite aus nahezu fertiggestellt. "Wir werden voraussichtlich in naher Zukunft einen Informationsabend abhalten und genau informieren, was wir anbieten können", erklärte Heitmann.

hug. 24.11.2014

Drucken
© 2011 - 2014 Agentur Hugo-Richter UG (haftungsbeschränkt) | Alle Rechte vorbehalten | AGB | Impressum

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code