Druckversion

Flüchtlinge in den Kirchengemeinden

Zuwanderung – Migration – Flüchtlinge – Integration und viele weitere Begriffe sind in den Medien täglich präsent.

Direkte Begegnungen mit Menschen mit Migrationshintergrund sind vor Ort in den Kirchengemeinden selten, obwohl in vielen Orten und Ortsteilen zurzeit Flüchtlinge untergebracht werden. Deshalb lädt das Diakonische Werk zum Themenabend „Flüchtlinge in unseren Kirchengemeinden“ am Montag, 10. Februar um 19 Uhr in das Gemeindehaus der ev.-luth. Versöhnungskirchengemeinde Weetzen (Dietrich-Bonhoeffer-Str. 7, 30952 Ronnenberg-Weetzen).

"Wir freuen uns, dass Sigrid Ebritsch vom Niedersächsischen Flüchtlingsrat ihr Kommen zugesagt hat", betonte Kirchenkreissozialarbeiterin Andrea Schink.
Inhaltlich ist geplant:
· Wer verbirgt sich hinter dem Wort Flüchtlinge? (welche Rechte und Möglichkeiten
haben diese Menschen?)
· Wo liegen Fragen, Schwierigkeiten und Handlungsbedarf?
· Was können wir als „Kirche“ (Kirchengemeinde, Kirchenvorstandsmitglied,
Diakoniebeauftragte, Christen) tun?
· Was sollten wir Fachleuten überlassen?
· Austausch.
"Ich würde mich freuen, Sie am 10.2.2014 zu treffen und bitte um Anmeldung per Mail,Fax oder Telefon", erklärte Kirchenkreissozialarbeiterin Andrea Schink

Drucken
© 2011 - 2014 Agentur Hugo-Richter UG (haftungsbeschränkt) | Alle Rechte vorbehalten | AGB | Impressum

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code