Druckversion

Leveste II schafft es bis in das Viertelfinale

Pattensen (He). Beim Hallenturnier des SV Koldingen hat es der TV Jahn Leveste II als eine der klassentiefsten Mannschaften bis in das Viertelfinale geschafft. Die etwas unglückliche 0:1-Niederlage gegen das Team des Gastgebers bedeutete schließlich das Aus für die Truppe von Trainer Christian Gilica. "Es war ein schönes Turnier. Eigentlich war für uns aber sogar noch mehr drin, denn wir waren eines der spielstärksten Teams. Letztendlich haben wir uns das Ausscheiden selbst zuzuschreiben", kommentierte der Jahn-Coach.  

Im Auftaktmatch gegen den Kreisligisen TSV Pattensen II agierte die Jahn-Mannschaft insgesamt noch zu unentschlossen und unterlag mit 0:1. "Der Auftritt war zu ängstlich", erläuterte Natascha Lindner vom Jahn-Betreuerstab. Die A-Junioren des Koldinger SV (Kreisliga) und den TUS Gümmer (1. Kreisklasse) bezwang das GilicaTeam jeweils mit 5:0. " Das waren zwei starke Auftritte", lobte Gilica. Durch ein Gegentor in letzter Sekunde unterlagen die grün-weißen äußerst unglücklich mit 1:2 gegen die SG Ronnenberg 05 II (1. Kreisklasse), ehe die Mühlenteichkicker zum Abschluss der Vorrunde die SG Letter 05 (2. Kreisklasse) mit 3:0 bezwangen und sich mit neun Punkten auf Tabellenplatz drei der Gruppe A platzierten. Im Viertelfinale gegen den  Koldinger SV II (1. Kreisklasse) hatte Leveste im Abschluss das Pech auf seiner Seite und musste sich dem späteren Finalisten knapp mit 0:1 geschlagen geben.

Drucken
© 2011 - 2014 Agentur Hugo-Richter UG (haftungsbeschränkt) | Alle Rechte vorbehalten | AGB | Impressum

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code