Druckversion

„Mums after work“

Im Familien-, Gesundheits- und Bildungszentrum Wennigsen, Neustadtstr. 19 A bietet Frau Böese-Bellach im April einen Kurs „Stressbewältigung für Mütter“ an. Mutter zu sein ist schön, aber gleichzeitig anstrengend und herausfordernd. Kein Wunder, dass sich der Begriff der „Familienmanagerin“ immer mehr etabliert. Wenn dann noch gleichzeitig Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen sind, kann die Belastung an die eigenen Grenzen führen.

„Sich selbst eine gute Mutter sein und gut für die eigenen Bedürfnisse sorgen!“ ist das Motto eines neuen Kursangebotes, dass das Familienzentrum Wennigsen in Kooperation mit dem Institut für Bildung und Gesundheit organisiert. Unter dem Titel „Mums after work – Stressbewältigung für Mütter“ wird am 26. und 27. April ein Wochenendkurs angeboten.

Insbesondere berufstätige Mütter sind gefährdet in den Zustand des „Ausgebrannt seins“, des Burnout-Syndroms zu geraten. Warnsignale, wie z.B. körperliche Symptome (Schlafstörungen, Kopf- und Rückenschmerzen) oder psychische Symptome (Gereiztheit, Traurigkeit, Unlust) werden oft zu spät ernstgenommen, da Familie und Beruf ein höherer Stellenwert eingeräumt wird, als der persönlichen Befindlichkeit.

„Viele Mütter stehen permanent unter Stress und versuchen alle an sie gerichteten Erwartungen 100 % zu erfüllen. Sie setzen sich enorm unter Druck und verlieren sich selbst dabei völlig aus dem Blick“, erläutert Diplom-Sozialpädagogin Stefanie Boese-Bellach. Mit dem Institut für Bildung und Gesundheit (BUG) hat sie sich insbesondere auf Themen wie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie spezialisiert. „Mütter bewegen andere Themen, als Menschen ohne Kinder. Mit „Mums after work“ möchten wir ein Angebot bereitstellen, um Müttern zu ermöglichen sich mit ihren persönlichen Kompetenzen zur Stressbewältigung auseinanderzusetzen und mit Frauen in ähnlicher Situation auszutauschen.“

Der Kurs ist von den Krankenkassen als Präventionsmaßnahme anerkannt. Die Kursgebühr von 98 Euro wird anteilig oder teilweise ganz erstattet.

Weitere Informationen und Anmeldung bei:

Stefanie Boese-Bellach: info@bug-institut.de

Nicole Scheumann (Koordinatorin des Familienzentrums): familienzentrum@wennigsen.de, Tel.: 05103-5032850

Drucken
© 2011 - 2014 Agentur Hugo-Richter UG (haftungsbeschränkt) | Alle Rechte vorbehalten | AGB | Impressum

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code