Druckversion

Nachspiel: Degerser Fußballer müssen vor Gericht

Beim Wennigser Lokalderby in der 4. Kreisklasse zwischen dem TSV Wennigsen und dem SV Degersen war es am 21. Mai zu einem Polizeieinsatz und Verletzten gekommen (CON berichtete). Der SV Degersen trennte sich daraufhin umgehend von einem Spieler, auch der Trainer verließ den Verein (CON berichtete). Gegen beide hat die Staatsanwaltschaft Hannover nun Anklage vor dem Amtsgericht Hannover erhoben. Verhandelt wird am 14. Januar um 9 Uhr in Saal 2288 wegen des Vorwurfs der Körperverletzung und der gefährlichen Körperverletzung.

Der Angeklagte Yakup K. soll am Rande der Fußballbegegnung in Richtung der Auswechselbank des TSV Wennigsen gelaufen und grundlos mit gestrecktem Bein hochgesprungen und mutwillig gegen die Brust eines dort stehenden Zuschauers getreten haben. Der Geschädigte soll beidseitige Schulterprellungen, eine Thoraxprellung, eine Unterarmprellung und diverse Schürfwunden erlitten haben. Wenig später soll der Angeklagte Zeki K. den Geschädigten zweimal mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben.

Amtsgericht Hannover, Aktenzeichen 322 Ds 204/14

hug, 25.11.2014

Drucken
© 2011 - 2014 Agentur Hugo-Richter UG (haftungsbeschränkt) | Alle Rechte vorbehalten | AGB | Impressum

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code